Alles Gute zum Geburtstag, Pino!

Pino lief wie jeden Tag nach Hause durch den Park. Nur heute, war es ein besonderer Tag. Heute war sein Geburtstag und er hüpfte eher durch den Park als zu laufen. Er hüpfte wirklich hoch und das heißt was, wenn man sehr klein ist. Leider, hat er nicht auf seine Umgebung geachtet, und sprang gegen einen Mann mit einem jetzt leeren Kaffeebecher.

„Oh, watch out!“ Der ganze Kaffee viel auf Pinos Kopf und der Mann war sauer auf ihn. Pino versteht keine Fremdsprachen und hatte keine Ahnung, was der Mann redete.

„Ey, stop it. He didn’t do anything wrong. It was an accident. Go away!“ Ein Junge stellte sich vor Pino und redete oder eher schimpfte auf seiner Sprache. Der Mann ging, und der Junge drehte sich zu Pino um.

„Hey bei dir alles okay? Der Kerl hat sich echt furchtbar benommen. Nur wegen Kaffee. Ekelhaft. Ich bin übrigens Tai. Und wie heißt du, Engel?“ Tai redete echt ohne Punkt und Komma. Und der Spitzname ließ Pino rot werden. „Ich bin Pino. Dankeschön… ich habe kein Wort verstanden was er gesagt hat. Welche Sprache habt ihr gesprochen?“ Tai sah etwas verblüfft aus. Wer wusste den heutzutage kein Englisch?

„Englisch. Pino, lernst du kein Englisch in der Schule?“ Pino sah beschämt zu Boden. Er war zwar klein und sah relativ stark wie ein Mensch aus, aber dennoch war er ein Monster.

„Ich bin ein Monster. Also muss ich für die Staatliche Monsterschule gehen. Wir lernen da keine Fremdsprachen. Nur das Notwendigste sagen die Lehrer.“ Jetzt sah Tai ziemlich überrascht aus. „Das ist total bescheuert euch kein Englisch beizubringen. Und du siehst gar nicht aus wie andere Monster. Ich nenne dich dennoch Engel. In Ordnung, Engel?“

Pino nickte nur, mit rosa gefärbten Wangen. „Was machst du eigentlich hier im Park, Engel? Ich weiß, dass ich zu meinen Freunden wollte. Hey willst du mitkommen? Die sind alle super nett.“

Pino überlegte kurz. Sollte er wirklich mit gehen? Er kannte sie alle gar nicht.

‚Ach los geht’s. Heute ist mein Geburtstag und ich will Spaß.‘, dachte Pino ohne zu bemerken, dass er das laut gesagt hat. Denn Tai plapperte wieder wie ein Wasserfall: „Alles Gute zum Geburtstag, Engel! Meine Freunde werden dich lieben. Das weiß ich.“ Tai nahm Pino an die Hand und führte ihn zur Skaterzone im Park.

Als sie den Skater-platz sehen winkte ein Mädchen mit grell lila Haaren wie eine Verrückte. „Hey Tai! Warum hast du ein Monsterkind entführt?“ fragte die Verrückte als wir bei den anderen ankamen. „Sehr witzig, Hannah. Das ist Pino. Er hat heute Geburtstag und wir feiern mit ihm. Einwände?“ Niemand beschwert sich, somit war es beschlossenen. Die Teens hatten viel Spaß im Park. Hannah, Luca, Dennis und Tai brachten Pino etwas skaten bei und Pino war ein Naturtalent. Am Abend begleitete Tai ihn auf dem Wag nachhause.

„Hey ich habe noch ein Geschenk für dich, Engel.“ Bevor Pino fragen konnte was es ist, gab Tai ihm einen Kuss auf die Wange. Pino war sprachlos und knallrot im Gesicht als Tai winkend zu seinem eigenen Zuhause lief.

  • 0 users online
  • 1 user / day
  • 1 user / week
  • 1 user / month
  • 1 user / 6 months
  • 1 subscriber
  • 11 Posts
  • 0 Comments
  • Modlog