Allgemeines

Der Dungeon Alchemist KI-Algorithmus kann aktuell nur mit Räumen arbeiten die im 90-Grad-Winkeln gebaut worden sind. Aus diesem Grund gibt es aktuell keine runden Wände.

Die Entwickler suchen nach Möglichkeiten dies zu simulieren, aber in der Zwischenzeit haben sie ein freistehendes Wandobjekt bereitgestellt.

Hinweis

Es ist nicht einfach. Du wirst üben müssen und wahrscheinlich frustriert sein. Ich weiß, dass ich es war. Aber mit ein paar Tricks kann man es schaffen.

Schritte

1. Platz erstellen

Markiere einen Bereich und wähle irgend eine Art des Raumes. Das spielt keine Rolle, denn wir schalten die KI aus und entferne dann die Wände.

2. Anfang

Ich finde es am einfachsten wenn man zuerst mit den Türen anfängt, dies muss mit dem Wandtool gemacht werden, die Wände die wir später benutzen sind eigene Objekte d.h. es können keine Dinge wie Bilderrahmen oder Wandlampen daran aufhängt werden. Ebenfalls können keine Türen und/oder Fenster einfügen werden.

Da wir eine reihe von Objekten verwenden (die einen Kreis bilden sollen) erleichtert es uns die Arbeit wenn wir uns einen Kompass vorstellen. Im Norden und Süden benötigen wir eine horizontale Wand und im Osten und Westen eine vertikale Wand.

Wir setzen eine Tür im WEST, dazu nehmen wir normale Wände und setzen Sie sie auf die Westseite des Gitters, und setzen dann eine Tür ein.

Achten darauf, dass Sie die Tür weit genug im Westen platziert ist, damit dir nicht der platz ausgeht.

3. Wände für die Rundung

Jetzt platzieren wir das freistehende Wand-Object Zu finden unter: Objekte platzieren →Strukturen →Mauerwerk (in diesem Menü ist es einfach mit “Wand” bezeichnet)

Nach dem Auswählen bewege den Mauszeiger über den oberen Rand des Türrahmens. Drehen dann mit dem Scrollrad das Wandobjekt in die Vertikale. Sobald das Objekt senkrecht steht, bewege das Scrollrad einen Klick weiter und es sollte die Wand um etwa 15 Grad drehen und plaziere mit der linken Maustaste, um das Objekt.

Versuche dann, es so nah wie möglich an den Türrahmen zu bringen. Es sollte ein wenig in den Türrahmen eindringen.

Kopiere nun dieses Objekt mit der Kopieroption (direkt neben dem Mülleimer). Das neue Objekt sollte nun die gleichen Ausrichtung wie das kopierte Objekt haben. Bewege das Scrollrad wieder einen Klick in die selbe Richtung und das Wandobjekt wird um weitere 15 Grad gedreht. Platziere es neben dem bestehenden Wandobjekt.

Dies wiederholen wir bis sich der Kreis schließt :P

Bei den miteinander verbundenen Wände, dürfen keine Lücken gelassen werden.

4. Schluss

Sehr wahrscheinlich werdet ihr am ende vor dem Problem stehen das die letzte Wand nicht in die Lücke passt. An dieser Stelle muss man ein wenig tricksen. Es lässt sich nicht vermeiden. Um die letzte Wand platzieren zu können, müssen die Größe ein wenig geändert werde. Nur ein paar Zentimeter kleiner als die Standardgröße, die bisher verwendet wurde.

Von der Draufsicht wird man es nicht erkennen, in der 3D Ansicht wird man dies mit Objekten kaschieren müssen.

  • 0 users online
  • 1 user / day
  • 1 user / week
  • 1 user / month
  • 1 user / 6 months
  • 3 subscribers
  • 2 Posts
  • 0 Comments
  • Modlog